Blue Flower

Herrenmannschaften verlieren

 

Am vergangenen Wochenende wurden beim STC Semd wieder die Schläger geschwungen – die beiden Herrenmannschaften mussten sich zu Hause der jeweiligen Gastmannschaft erwehren.

Bereits am Samstag empfingen die Herren 55 in der Gruppenliga die Kontrahenten aus Seulberg. Bei für den ein oder anderen zu heißen Temperaturen bot sich den wieder einmal zahlreich erschienen Zuschauern ein mindestens ebenso heißer Kampf um die Punkte. Zwei gewonnene Spiele reichten am Ende allerdings nicht aus, um die Punkte des Spieltages zu Hause zu behalten, und so endete der Kampf mit einer 2:4-Niederlage (5:9 Sätze, 46:65 Spiele). Aber es gab auch Positives zu vermelden, denn nach langer Verletzungspause konnte Herbert Dörfler zumindest im Einzel zusammen mit Frank Völger, Daryoush Amirzadeh Asl und Günter Lehr die Stammbesetzung wiederherstellen. Für die Doppel reichte es dann doch noch nicht ganz, und so füllte Eberhard Vogel zum wiederholten Mal diese Lücke auf.

Am Folgetag gaben die Herren 40 ihr Debüt nach der Sommerpause und begrüßten die Gäste aus Gustavsburg in Semd. Unter dem Blick der nicht minder zahlreichen Zuschauer konnte jedoch auch diese Mannschaft (Thomas Krasemann, Mathias Hamann, Martin Höpfner, Markus Wollenhaupt und Stefan Simonis) nichts zählbares notieren – lediglich Höpfner konnte sein Einzel gewinnen und den Ehrenpunkt für den STC einfahren. Unterm Strich steht auch hier eine Niederlage mit 1:5 (2:10 Sätzen, 34:68 Spielen).

Den Mannschaften bleibt aber auch keine Zeit zum Wundenlecken, denn bereits morgen geht es weiter. Diesmal sind auch die U18-Junioren wieder gefordert, ihr Können und ihren Kampfgeist beim TC Ober-Ramstadt unter Beweis zu stellen. Ebenfalls am Samstag zieht es die Herren 55 zum Tabellenzweiten nach Wiesbaden. Den Sonntagsspieltag bestreiten wiederum die Herren 40 bei den Tabellennachbarn in Nauheim. Wir hoffen auf eine Kehrtwende und drücken allen aktiven die Daumen!